Finden Sie ihre Stadt- & Rundreise

Entdecken Sie aus einer Vielzahl an Programmvorschlägen Ihre passende Rundreise und schicken Sie uns eine Anfrage! Unsere Destination Specialists passen Ihre Tour-Auswahl Ihren ganz persönlichen Wünschen und Bedürfnissen an.

auf die Merkliste
absenden
personalisiertes Angebot erhalten
Stift Melk

Touren suchen

Arten

Themen

Dauer

UNESCO Weltkulturerbe

Weltkulturerbestätten in Österreich und Tschechien

9 Tage / Prag Kutná Hora Budweis Krumau Krems Wien

Entdecken Sie auf Ihrer Reise durch Tschechien und Österreich eindrucksvolle, von der UNESCO zum Weltkulturerbe erkorene Regionen und  Sehenswürdigkeiten.

Schicken Sie uns eine Anfrage

Tag
1
Anreise nach Prag

Nachmittag

Anreise in Ihr Hotel in Prag.
Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.

Abend

Welcome-Dinner in einem traditionellen Restaurant oder in Ihrem Hotel.
Übernachtung in Prag.

Tag
2
Prag

Morgen

Nach dem Frühstück erwartet Sie ein ausgedehnter Spaziergang durch die Prager Altstadt. Mit Prag besuchen Sie die erste Weltkulturerbestätte Ihrer Reise.
Mittagessen in einem traditionellen Restaurant in der Prager Altstadt.

Nachmittag

Am Nachmittag genießen Sie einen Besuch im Prager Burgviertel.

Abend

Abendessen in einem traditionellen Restaurant oder in Ihrem Hotel.
Übernachtung in Prag.

Highlights an diesem Tag

C  fotolia com

Altstadtspaziergang

Folgen Sie Ihrem Fremdenführer/Ihrer Fremdenführerin und lassen Sie sich von den vielen verborgenen, malerischen Gassen der Altstadt verzaubern. Der Ausgangspunkt, der Altstädter Ring, bietet ein umwerfendes Panorama - jedes Gebäude und jedes Detail daran ist unterschiedlich - seien es die Dächer, die Fenster oder die Türen und prächtigen Farben. Im Zuge des Altstadtspaziergangs bewundern Sie auch das berühmte Rathaus mit seiner astronomischen Uhr und die umliegenden entzückenden Häuser. Ein Weiteres Highlight ist Prags wohl berühmteste Brücke - die Karlsbrücke.

C  vaclav zilvar fotolia com

Prager Burg (Hradschin)

Die auf dem Berg Hradschin gelegene Prager Burg bildet seit über 1000 Jahren das politische und kulturelle Zentrum der Stadt, als auch der Nation. Mit ihren drei Schlosshöfen sei die Prager Burg, so heißt es, das größte geschlossene Burgareal der Welt. Der Komplex der Prager Burg zählt sämtliche Sehenswürdigkeiten wie unter anderem den St. Veits Dom, die Heilig-Kreuz Kapelle, die Nationalgalerie oder das goldene Gässchen. Die Prager Burg ist ein Muss für alle Besucher der Stadt.

Tag
3
Prag

Morgen

Nach dem Frühstück erkunden Sie das jüdische Kulturgut Prags und machen einen Spaziergang durch das jüdische Viertel.
Mittagessen in einem Restaurant in der Altstadt.

Nachmittag

Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.

Abend

Abendessen in einem traditionellen Restaurant oder in Ihrem Hotel.
Übernachtung in Prag.

Highlight an diesem Tag

Old new synagogue  c  czech tourism  foto libor svacek

Stadtspaziergang - Josefov, das Jüdische Viertel Prags

Josefov, das jüdische Viertel von Prag, hat seinen Ursprung im 13. Jahrhundert, als sämtliche Juden aufgefordert wurden, ihre Häuser zu verlassen, um sich in diesem einen Bereich der Stadt niederzulassen. Im Zuge des Stadtspazierganges durch das jüdische Viertel erfahren Sie mehr über die Vergangenheit und Gegenwart des Judentums in Prag. Neben dem jüdischen Museum und dem alten jüdischen Friedhof werden Sie auch die sagenhafte Altneu-Synagoge, die älteste erhalten gebliebene Synagoge Mitteleuropas, besichtigen.

Tag
4
Prag: Exkursion nach Kutná Hora und Hrádek

Morgen

Nach dem Frühstück starten Sie Ihre Exkursion in die UNESCO Stadt Kutná Hora und nach Hrádek. Mittagessen in einem traditionellen Restaurant im Zuge der Tour.

Nachmittag

Am späten Nachmittag kommen Sie wieder in Prag an.

Abend

Abendessen in einem traditionellen Restaurant oder in Ihrem Hotel.
Übernachtung in Prag.

Highlight an diesem Tag

Kutná Hora und Hrádek

Dieser Ausflug führt Sie östlich von Prag in die Stadt Kutná Hora, die im 12. Jahrhundert als eine Bergbausiedlung gegründet wurde. Seit dem 13. Jahrhundert wird Kutná Hora untrennbar mit dem Abbau von Silbererzen verbunden. Das historische Stadtzentrum der spätgotischen St. Barbara Kirche und der barocken Kathedrale ist ein wahrlich architektonisches Juwel, das Sie natürlich im Laufe der Tour bewundern werden. In Hrádek besuchen Sie das tschechische Silbermuseum und die mittelalterliche Silbermine. Während eines Rundganges durch die mittelalterliche Silbermine erfahren Sie mehr über den Prozess, durch den das Silbererz gegangen war, bis eine Silbermünze geprägt wurde. Des Weiteren erhalten Sie einen Einblick in die mittelalterliche Abbautechnik, der Verarbeitung des rohen Silbers und des Bergbaus.

Tag
5
Prag-(Budweis)-(Krumau)-Krems/Wachau

Morgen

Nach dem Früstück Fahrt nach Krems mit Zwischenstopp in der UNESCO Stadt Krumau sowie in Budweis.
Bei Ankunft in Budweis genießen Sie einen Spaziergang durch die Altstadt mit anschließendem Mittagessen. Danach Weiterfahrt nach Krumau.

Nachmittag

In Krumau besichtigen Sie das Schloss und genießen einen Spaziergang durch die UNESCO Stadt.
Im Anschluss fahren Sie weiter nach Krems in der schönen Wachau, ebenso UNESCO Weltkulturerbe.

Abend

Abendessen in einem traditionellen Restaurant oder in Ihrem Hotel.
Übernachtung in Krems.

Tag
6
Krems/Wachau

Morgen

Nach dem Frühstück entdecken Sie Krems im Zuge eines Stadtspazierganges. Danach Mittagessen auf eigene Faust in Krems.

Nachmittag

Am Nachmittag Fahrt nach Wien mit Zwischenstopp in Göttweig zur Besichtigung des Stift Göttweig.

Abend

Abendessen in einem traditionellen Restaurant oder in Ihrem Hotel.
Übernachtung in Wien.

Highlights an diesem Tag

Stadt krems  georg semard

Krems Stadtrundgang

Am Ausgang der Wachau, eines der schönsten Abschnitte des Donautales, liegt die bezaubernde Stadt Krems. Seit dem Mittelalter bilden die Obere- und Untere Landstraße die Hauptachsen der Stadt. Auch heute bildet die Landstraße, die zugleich eine Fußgängerzone ist, das Zentrum der charmanten Altstadt. Erkundigen Sie das Zentrum der Wachau im Zuge eines geführten Stadtrundgangs.

C  goettweig innenhof foto markus digruber

Stift Göttweig

Unübersehbar ragt das Benediktinerstift Göttweig am Rande des weltberühmten Donautales der malerischen Wachau. Das zum Weltkulturerbe ernannte Stift Göttweig zählt heute zu den beliebtesten Ausflugszielen für Gäste aus aller Welt und bildet gleichzeitig das spirituelle Zentrum Niederösterreichs.

Tag
7
Wien

Morgen

Nach dem Frühstück starten Sie mit einer Panoramastadtrundfahrt, die Ihnen einen ersten Überblick über Wien verschafft. Im Anschluss besichtigen Sie das imposante UNESCO Schloss Schönbrunn.
Mittagessen auf eigene Faust im Stadtzentrum von Wien.

Nachmittag

Am Nachmittag erwartet Sie ein Spaziergang durch die UNESCO Altstadt von Wien. Schlendern Sie vorbei an imperialen Prachtbauten und genießen Sie den Charme der wiener Innenstadt.

Abend

Abendessen in einem traditionellen Restaurant oder in Ihrem Hotel.
Übernachtung in Wien.

Highlight an diesem Tag

C  schloss schonbrunn kultur und betriebsges m b h    koller

Stadtrundfahrt mit Besuch im Schloss Schönbrunn

Neben den wichtigsten historischen Sehenswürdigkeiten an der Wiener Ringstraße wie zum Beispiel der Wiener Staatsoper, den Staatlichen Museen, der Hofburg, dem Parlament, dem Rathaus, dem Burgtheater und der Universität, genießen Sie eine Tour durch das herrliche Schloss Schönbrunn. Nach einer geführten Tour durch die majestätischen Prunkräume der Sommer Residenz der Familie Habsburg geht es wieder zurück in das Stadtzentrum von Wien. 

Tag
8
Wien

Morgen

Nach dem Frühstück erkunden Sie Wien auf den Spuren der Kaffeehauskultur.
Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.

Nachmittag

Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.

Abend

Farewell-Dinner in einem traditionellen Restaurant oder in Ihrem Hotel.
Übernachtung in Wien.

Highlight an diesem Tag

Kaffeehaus demel 2  c  wien tourismus  peter rigaud

Stadtspaziergang - Die Wienerkaffeehauskultur, immaterielles Kulturerbe der UNESCO

Im Zuge dieses Stadtspazierganges erfahren Sie alles zum Thema Kaffee: wie gelangte der Kaffee nach Wien? Wie wurde er früher getrunken, und wie trinkt man ihn heute? Was isst der Wiener am liebsten zum Kaffee? Welche Persönlichkeiten waren in welchem Wiener Traditionskaffeehaus zu Gast? Ihr Fremdenführer hat eine Antwort auf all diese Fragen. Den krönenden Abschluss bildet eine klassische Wiener Kaffeejause in einem der traditionellen Wiener Kaffeehäuser.

Tag
9
Abreise aus Wien

Morgen

Nach dem Frühstück treten Sie Ihre Heimreise an!
Gute Reise!

Altstadtspaziergang

Folgen Sie Ihrem Fremdenführer/Ihrer Fremdenführerin und lassen Sie sich von den vielen verborgenen, malerischen Gassen der Altstadt verzaubern. Der Ausgangspunkt, der Altstädter Ring, bietet ein umwerfendes Panorama - jedes Gebäude und jedes Detail daran ist unterschiedlich - seien es die Dächer, die Fenster oder die Türen und prächtigen Farben. Im Zuge des Altstadtspaziergangs bewundern Sie auch das berühmte Rathaus mit seiner astronomischen Uhr und die umliegenden entzückenden Häuser. Ein Weiteres Highlight ist Prags wohl berühmteste Brücke - die Karlsbrücke.

Prager Burg (Hradschin)

Die auf dem Berg Hradschin gelegene Prager Burg bildet seit über 1000 Jahren das politische und kulturelle Zentrum der Stadt, als auch der Nation. Mit ihren drei Schlosshöfen sei die Prager Burg, so heißt es, das größte geschlossene Burgareal der Welt. Der Komplex der Prager Burg zählt sämtliche Sehenswürdigkeiten wie unter anderem den St. Veits Dom, die Heilig-Kreuz Kapelle, die Nationalgalerie oder das goldene Gässchen. Die Prager Burg ist ein Muss für alle Besucher der Stadt.

Stadtspaziergang - Josefov, das Jüdische Viertel Prags

Josefov, das jüdische Viertel von Prag, hat seinen Ursprung im 13. Jahrhundert, als sämtliche Juden aufgefordert wurden, ihre Häuser zu verlassen, um sich in diesem einen Bereich der Stadt niederzulassen. Im Zuge des Stadtspazierganges durch das jüdische Viertel erfahren Sie mehr über die Vergangenheit und Gegenwart des Judentums in Prag. Neben dem jüdischen Museum und dem alten jüdischen Friedhof werden Sie auch die sagenhafte Altneu-Synagoge, die älteste erhalten gebliebene Synagoge Mitteleuropas, besichtigen.

Kutná Hora und Hrádek

Dieser Ausflug führt Sie östlich von Prag in die Stadt Kutná Hora, die im 12. Jahrhundert als eine Bergbausiedlung gegründet wurde. Seit dem 13. Jahrhundert wird Kutná Hora untrennbar mit dem Abbau von Silbererzen verbunden. Das historische Stadtzentrum der spätgotischen St. Barbara Kirche und der barocken Kathedrale ist ein wahrlich architektonisches Juwel, das Sie natürlich im Laufe der Tour bewundern werden. In Hrádek besuchen Sie das tschechische Silbermuseum und die mittelalterliche Silbermine. Während eines Rundganges durch die mittelalterliche Silbermine erfahren Sie mehr über den Prozess, durch den das Silbererz gegangen war, bis eine Silbermünze geprägt wurde. Des Weiteren erhalten Sie einen Einblick in die mittelalterliche Abbautechnik, der Verarbeitung des rohen Silbers und des Bergbaus.

Krems Stadtrundgang

Am Ausgang der Wachau, eines der schönsten Abschnitte des Donautales, liegt die bezaubernde Stadt Krems. Seit dem Mittelalter bilden die Obere- und Untere Landstraße die Hauptachsen der Stadt. Auch heute bildet die Landstraße, die zugleich eine Fußgängerzone ist, das Zentrum der charmanten Altstadt. Erkundigen Sie das Zentrum der Wachau im Zuge eines geführten Stadtrundgangs.

Stift Göttweig

Unübersehbar ragt das Benediktinerstift Göttweig am Rande des weltberühmten Donautales der malerischen Wachau. Das zum Weltkulturerbe ernannte Stift Göttweig zählt heute zu den beliebtesten Ausflugszielen für Gäste aus aller Welt und bildet gleichzeitig das spirituelle Zentrum Niederösterreichs.

Stadtrundfahrt mit Besuch im Schloss Schönbrunn

Neben den wichtigsten historischen Sehenswürdigkeiten an der Wiener Ringstraße wie zum Beispiel der Wiener Staatsoper, den Staatlichen Museen, der Hofburg, dem Parlament, dem Rathaus, dem Burgtheater und der Universität, genießen Sie eine Tour durch das herrliche Schloss Schönbrunn. Nach einer geführten Tour durch die majestätischen Prunkräume der Sommer Residenz der Familie Habsburg geht es wieder zurück in das Stadtzentrum von Wien. 

Stadtspaziergang - Die Wienerkaffeehauskultur, immaterielles Kulturerbe der UNESCO

Im Zuge dieses Stadtspazierganges erfahren Sie alles zum Thema Kaffee: wie gelangte der Kaffee nach Wien? Wie wurde er früher getrunken, und wie trinkt man ihn heute? Was isst der Wiener am liebsten zum Kaffee? Welche Persönlichkeiten waren in welchem Wiener Traditionskaffeehaus zu Gast? Ihr Fremdenführer hat eine Antwort auf all diese Fragen. Den krönenden Abschluss bildet eine klassische Wiener Kaffeejause in einem der traditionellen Wiener Kaffeehäuser.

Preise

Inkludierte Leistungen